Social Media und Personalbeschaffung (Social Media Recruiting)

Finden Sie als Unternehmer dank Social Media Recruiting die passenden Mitarbeiter.

Social Media ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Nutzerzahlen von Facebook, Twitter oder YouTube haben schwindelerregende Höhen erreicht. Alleine Facebook verzeichnet inzwischen mehr als 2,2 Milliarden Nutzer, gefolgt von YouTube mit 1,5 Milliarden Nutzern. Für Unternehmen ist der Einsatz von Social Media unerlässlich. Zahlreiche Chancen entstehen für sie. Zu den wichtigsten Gründen zählen die Erhöhung des Bekanntheitsgrades, die Imagepflege, die Kundenakquise und Kundenbindung sowie Marktforschungszwecke. Eine große Chance entsteht aber durch die sogenannte „Social Media Recruiting“, also die Suche nach Mitarbeitern online über soziale Netzwerke wie Facebook, XING oder YouTube.

Finden Sie, neben den Kunden, eine weitere Zielgruppe online: potenzielle Mitarbeiter

Bereits jetzt ist in vielen Bereichen ein Fachkräftemangel festzustellen, wie der Arbeitsmarktreport vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag darstellt. Von 24.000 befragten Unternehmen unterschiedlichster Branchen gab knapp die Hälfte (48%) an, dass die Unternehmen ihre offenen Stellen nicht langfristig besetzen können, weil Fachkräfte fehlen. Die klassischen Wege der Personalsuche, Anzeigen in der Tageszeitung, erreichen gerade die junge Generation nicht mehr. Deshalb ist es umso wichtiger, geeignete Kandidaten online zu suchen und zu finden. Wie das geht und welche Plattformen sie nutzen können, stellen wir Ihnen vor.

Von Schülern, Azubis, Studenten, Praktikanten bis hin zu Führungskräften – aus allen Bereichen sind Vertreter in den sozialen Netzwerken unterwegs. Und genau dieses eröffnet den Unternehmen in der heutigen Zeit ungeahnte Möglichkeiten, künftige Mitarbeiter zu kontaktieren und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und seine Arbeitgebermarke auszubauen. Da die Schaltung von Stellenanzeigen auf Online-Stellenbörsen sehr teuer sein kann, sollten Sie eine eigene Karriere-Website aufbauen oder eben über Soziale Netzwerke suchen. Drei Grundsätze sollten Sie bei der Personalsuche online beachten:

  • Unternehmer kennen und erfüllen die Bedürfnisse der Bewerber. Überzeugen Sie sie und nutzen sie Funktionen des Marketings, wie das Storytelling.
  • Legen Sie die richtigen Kanäle fest, auf denen Ihre Wunschbewerber unterwegs sind.
  • Seien Sie authentisch

Unternehmen haben durch das Internet die Chance, vorab mit Bewerbern in einen Dialog zu treten, sich zu informierten und eine Vorauswahl zu treffen. Auch die Mitarbeiter eines Unternehmens zählen zu denjenigen, die fast täglich in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. Diese können zum Sprachrohr des Unternehmens werden und im Bekanntenkreis auf offene Stellen hinweisen. Sie können aus ihrem Arbeitsalltag berichten, darüber, wie es ist, in dem Unternehmen zu arbeiten, über alltägliche Dinge, die sich im Unternehmen ereignen.

Genau diese Dinge sind es, für die sich Bewerber interessieren und die sie nicht in einer schicken Stellenanzeige in der Zeitung erfahren. Wichtig hierbei ist, dass die Berichte authentisch sind und nicht zu einer reinen Werbebotschaft für ein Unternehmen werden.

Richten Sie auf Ihrer Website einen Bereich ein, in dem sich Interessierte über offene Stellung und Karrieremöglichkeiten informieren können. Diese Seite trägt den Titel „Karriere“ oder „Jobs“. Neben Informationen über das Unternehmen und Kontaktdaten können Sie hier Hinweise zum Bewerbungsprozess, Berichte und Videos von Azubis und Mitarbeitern hinterlegen.

Auffällig ist, dass die Nutzer verschiedener Altersgruppen auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen zu finden sind. Während die Jüngeren, wie Azubis, Studenten oder jüngere Arbeitnehmer sehr häufig auf Instagram oder YouTube unterwegs sind und diese Aktivitäten meist privater Natur sind, nutzen ältere und berufserfahrene Nutzer eher die Plattformen Xing oder LinkedIn für ihre Karriere. Die Unternehmen selbst sind in Bezug auf das Recruiting so gut wir gar nicht in YouTube vertreten, obwohl Sie Ihr Unternehmen auf YouTube erlebbar machen und den Arbeitsalltag dokumentieren können.

Folgende Kanäle können Sie für das Social Media Recruiting einsetzen:

Ein absolutes Muss ist die Integration einer Karriere-Unterseite auf Ihrer Website. Sie sollte responsive, also mobilfähig, sein. Veröffentlichen Sie Teile hieraus auch auf Social Media. Fast jeder Bewerber informiert sich über das Unternehmen im Internet. Haben Sie eine Karriere-Seite integriert, ist die Suche nach Informationen für Bewerber leichter.

Sie können auch Facebook für das Recruiting einsetzen. Facebook eignet sich nur zum Recruiting, wenn Unternehmen auch sonst regelmäßig über Internes (Mitarbeiter, Events, Kundenaufträge) informieren, da Informationen sonst im Newsfeed untergehen. Über bezahlte Anzeigen können Sie mit Ihrer Stellenanzeige eine größere Zielgruppe erreichen. Hier können Sie nahezu alle Zielgruppen und auch Altersklassen erreichen. 

Nutzen Sie auch das Business-Netzwerk XING. Wenn Sie die Funktion des Premium-Profils nutzen, können Sie den XING-Talentmanager einsetzen. Diese Software erleichtert die Suche nach Kandidaten. Hier können Sie über verschiedene Filter Ihre neuen Mitarbeiter finden. Außerdem können Sie Stellenanzeigen und Unternehmensprofile im Stellenmarkt veröffentlichen. Hier finden Sie vor allem (spezialisierte) Fachkräfte.

Instagram ist eine Plattform für Fotos, gewähren Sie also hier Einblicke in Ihren Unternehmensalltag. Auch kurze Videos mit einer Laufzeit von bis zu 59 sek (über Instagram) oder längere Videos (über IGTV) sind möglich. Text spielt hier kaum eine Rolle, setzen Sie auf visuellen Content und Hashtags. Gerade potenzielle Azubis können Sie hier finden. Die Mehrheit der 14-29-Jährigen nutzt Instagram.

Google My Business bieten Ihnen weitere Möglichkeiten, Ihr Unternehmen höher bei Google zu ranken. Hinterlegen Sie hier Ihre Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten. Auch Fotos, Videos und Texte können Sie posten. Sollten Bewerber also Ihr Unternehmen googlen, werden direkt alle relevanten Informationen auf der rechten Seite der Trefferliste angezeigt. Wenn Sie Geld investieren, haben Sie die Chance, Ihre Karriere-Seite oder Stellenanzeigen zu pushen. Alle Jobsuchenden gehen über Suchmaschinen, um Stellen oder Unternehmen zu finden.